de
Zurück zur Liste

Bitcoin Kurs Rallye bereits vorüber? Die Gefahr am Horizont

Bitcoin

bitcoin-bude.de 16 August 2022 06:40, UTC
  
Lesezeit: ~3 Min.

Mittlerweile ist es wieder fast einen Monat her, dass ich mich in einer Bitcoin Prognose der Kursentwicklung der führenden Kryptowährung gewidmet habe. Es ist also Zeit für ein kurzes Update der aktuellen Situation, da sich die Dinge am Markt zuspitzen.

Im Großen und Ganzen lassen sich dabei zwei wesentliche Interpretationen der Bitcoin Kurs Rallye der letzten 2 Monate unterscheiden. Die bullische Auslegung ist, dass wir hier eine erste Impulswelle in Form eines Leading Diagonals vorliegen haben.

Das Leading Diagonal tritt entweder in einer Welle 1 einer Impulswelle oder aber in einer Welle A eines ZigZags auf. Die Besonderheit hier ist, dass die 4. Welle hier in die Preiszone der 1. Welle eintreten darf und das in der Regel auch tut. Oftmals ist die 1. Welle zudem die Längste. In dem hier vorliegenden Fall wäre das allerdings nicht der Fall. Denn hier ist die 3. Welle leicht ausgedehnt, während die 1. und 5. gleichlang sind. Ein ebenfalls typisches Verhältnis in einer Impulswelle und daher kein K.O.-Kriterium.

Sofern, wie hier eingezeichnet, wir davon ausgehen, dass dieses Leading Diagonal bereits abgeschlossen ist, dürfen wir mit einer harschen Korrektur der bisherigen Rallye beim Bitcoin Kurs rechnen. Eine Welle 2 korrigiert nicht selten 78,6% bis 88,2% der vorigen Aufwärtsbewegung in Welle 1. Wie in dem obigen Chart allerdings eingezeichnet, gibt es aber auch bereits höher liegende Niveaus, die als potentielle Umkehrzonen fungieren können. So wäre eine Korrektur auf unter 22.000$, aber nicht zwingend der Fall unter die 20.000$ zu erwarten.

Die weniger bullische Bitcoin Prognose…

Doch das war nur die erste von beiden möglichen Interpretationen in dieser Bitcoin Prognose. Die zweite ist sehr viel weniger bullisch, denn in diesem Fall würden wir von einer Bärenmarktrallye sprechen, was nichts anderes ist, als eine korrektive Bewegung gegen den vorherrschenden Abwärtstrend.

In diesem Fall befindet sich der Bitcoin Kurs am Ende einer ZigZag-Bewegung, die in einem Ending Diagonal gegipfelt hat. Im Gegensatz zur bullischen Interpretation sprechen wir hier also nicht von einer 5-teiligen Kursstruktur, sondern einer, die nur aus drei Teilen besteht: den Wellen A, B und C.

Auch hier dürfen wir mit einer harschen Korrektur beim Bitcoin Kurs rechnen. Der große Unterschied ist allerdings, dass wir in diesem Fall mit einem erneut tieferen Tief rechnen sollten. Denn die Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends wäre die Resonanz dieser Interpretation.

Fazit zu dieser Bitcoin Kurs Analyse

Der entscheidende Punkt, der an dieser Stelle verstanden werden sollte, ist, dass laut meiner Analyse so oder so eine harsche Korrektur die logische Konsequenz ist. Weniger klar ist, ob hier noch einmal mit einem tieferen Tief gerechnet werden sollte, oder ob der Bitcoin Kurs den Boden bereits erreicht hat.

Ich persönlich halte beide Wellenzählungen für valide und kann zur Zeit weder das eine noch andere Szenario deutlich favorisieren. Entsprechend für wichtig erachte ich es, den Markt und seine Entwicklung weiterhin genauestens zu beobachten und flexibel zu bleiben. Die Chance, dass wir den Boden bereits gesehen haben, ist da. Die Gefahr ist allerdings noch lange nicht vorüber und die BTC-Bullen dürfen schon bald auf eine erneute Probe gestellt werden.


   Quelle
Zurück zur Liste