de
Zurück zur Liste

BNB Alert System identifiziert 50 Projekte als potenziellen Scam

Sicherheit

www.btc-echo.de 16 August 2022 06:10, UTC
  
Lesezeit: ~2 Min.

+++ BNB Alert System identifiziert 50 Projekte als potenziellen Scam +++ Curve Finance erleidet Hacker-Angriff +++ Kriminelle stehlen 190 Millionen US-Dollar bei Nomad Bridge Hack +++

BNB Alert System identifiziert 50 Projekte als potenziellen Scam

16. August 2022:

Ein neuartiges Prüfverfahren für die Binance Chain versucht Investoren vor potenziell unsicheren Krypto-Projekten zu warnen. Ziel der sogenannten “Red Alarm Plattform“ ist es, den Anlegerschutz durch dieses neue Analysetool zu erhöhen. Laut Binance CEO CZ wurden bislang 50 Kryptowährungen als mögliche Scams auf der Binance Chain identifiziert. Allein im Vormonat Juli wurden über 3.300 Smart-Contracts auf vorhandene Sicherheitslücken und Backdoors überprüft.

Curve Finance erleidet Hacker-Angriff

10. August 2022:

Die Stablecoin-Börse ist in der Nacht Opfer eines Exploits geworden. Laut eigenen Aussagen von Curve sei das Front-End kompromittiert worden. Hacker hatten die Seite der Börse dupliziert und einen böswilligen Smart Contract integriert. User des Protokolls bestätigten dadurch mit ihrer Wallet Transaktionen, die Token von dieser an die Angreifer schickten. Curve habe den Angriff nach eigenen Angaben bereits abwehren können und 112 ETH (etwa 190.000 US-Dollar) eingefroren. Eine vorübergehende Alternative namens curve.exchange ist eingerichtet worden.

Kriminelle stehlen 190 Millionen US-Dollar bei Nomad Bridge Hack

2. August 2022:

Die Cross-Chain-Token-Bridge Nomad wurde am gestrigen Montag, dem 1. August, Ziel eines Hackerangriffs. Den Angreifern gelang es Wrapped Bitcoin (WBTC) mit einem Gegenwert von fast 200 Millionen US-Dollar zu erbeuten und dem Protokoll die komplette Liquidität zu entziehen. Laut einem Sicherheitsexperten der Krypto-Investmentfirma Paradigm ermöglichte ein kürzlich eingespieltes Smart Contract Update den Kriminellen, Transaktionen auf dem Cross-Chain-Protokoll zu fälschen und dadurch WBTC von der Nomad Bridge zu entwenden. Pikanterweise bewarben die Entwickler zuletzt noch die verbesserten Sicherheitsfeatures der Cross-Chain-Bridge. Erst in der Vorwoche hatte Nomad bekannt gegeben, dass im April Krypto-Schwergewichte wie Coinbase Ventures und OpenSea in die Weiterentwicklung des interoperablen Messaging-Protokolls investiert haben.


   Quelle
Zurück zur Liste