de
Zurück zur Liste

Australien: Finanzbehörde will DAO rechtlich anerkennen


cryptomonday.de 15 Juli 2021 13:40, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

eDie australische digitale Finanzindustrie will DAO nun ebenfalls rechtlich anerkennen. Die neue Rechtsinitiativ in Australien will so DAO-Projektgouverneuren ermöglichen, über DeFi-Tools Verträge mit anderen juristischen Personen abzuschließen. Es ist beabsichtigt, Projektgouverneuren, die Teil der DAO Limited sind, die Blockchain-Technologie zu implementieren um damit die traditionellen Vermittler außen vor zu lassen.

Die neue Initiative, die DAOs präsentiert

Spezialisten wie auch Anwälte mit dem Schwerpunkt DeFi (dezentrale Finanzierung) sind dabei, eine neue Initiative zu erschaffen. Bei dieser Initiative geht es darum, dass praktisch eine neue Art von juristischen Personen in Australien die DAOs (dezentralisierte autonome Organisationen) repräsentiert.

Die globale Anwaltskanzlei Herbert Smith Freehills und die Digital Law Association von Australien setzen sich dafür ein, dass diese neuen dezentralen Modelle für die Unternehmensführung vom australischen Senatsausschuss offiziell anerkannt werden. Wie die Australien Financial Review am Donnerstag berichtete, würden diese neuen DAO Modell auch den Vorstand durch eine Internet-Community ersetzen.

Was genau ist die DAO Limited?

Bei der Gründung der DAO Limited beabsichtigt die Initiative vor allem, dass es den Projektgouverneuren möglich ist DeFi-Tools Verträge mit anderen juristischen Personen abzuschließen. Darüber hinaus soll die Blockchain-Technologie implementiert werden, damit die traditionellen Vermittler wie Börsen und Banken nicht mehr nötig sind. Zudem soll der Status mit beschränkter Haftung verhindern, dass die australischen Mitglieder einer DAO für Verluste haften, wenn Mitglieder der Gemeinschaft die falschen Entscheidungen treffen.

Laut den Anwälten könnte die DAO Legalisierung in Australien das Land auch für globale Unternehmen mit digitalen Vermögenswerten deutlich interessanter machen. Denn immer mehr Gruppen lokaler DeFi-Unternehmen verlagern ihren Standort wie Deutschland oder Singapur. Mit dieser Legalisierung könnte Australien ein interessanter Standort für diese Unternehmen sein.

ShapeShift öffnet seine Plattform

Eine DAO ist eine dezentralisierte Organisation, die bestimmte Regelwerke haben. Dies sind als Computerprogramm codiert und basieren auf der Blockchain-Technologie. Der erste sehr wichtige Schritt eine DAO zu gründen erfolgte 2016, als The DAO eine maschinenbetriebene Venture-Organisation gründete.

Die Nachricht aus Australien, wie auch die Nachricht aus Wyoming, welche die erste DAO in den Vereinigten Staaten rechtlich anerkennen, kommen zum richtigen Zeitpunkt. Mittlerweile gehen einige Kryptowährungsbörsen zu einer dezentralen Struktur über. Erst gestern hat die Kryptobörse ShapeShift angekündigt, ihre Plattform als Open-Source zu öffnen. Dabei will sie die gesamte Unternehmensstruktur auflösen, um das Engagement für DeFi zu unterstreichen.

Gründer von ShapeShift und CEO Erik Voorhees äußerste sich folgendermaßen zu der Öffnung der Plattform:

Inspiriert von der breiteren DeFi-Gemeinde werden wir jetzt dazu beitragen, ein neues Modell der wirtschaftlichen Koordination für das 21. Jahrhundert zu entwickeln. Keine Körperschaft, keine Banken und keine Grenzen. Die Tools sind bereit.

Du willst coole T-Shirts, Tassen, Crypto Kunst, Aufkleber und anderen Crypto Merchandise? Dann besuche unseren Shop und statte dich mit allem aus, was ein echter Cryptohead braucht. All deine Lieblingsmotive, Telegramsticker und Coins sind verfügbar! Gleichzeitig unterstützt du das CryptoMonday Team & trägst die Frohe Botschaft in die ganze Welt: Bitcoin ist die Zukunft! Jetzt den Shop besuchen!


   Quelle
Zurück zur Liste