de
Zurück zur Liste

Bitcoin-Mining in Russland: Weitere Unterstützung durch Finanzministerium


de.cointelegraph.com 01 April 2022 08:00, UTC
Lesezeit: ~2 Min.

Russland arbeitet weiterhin an einer neuen Regulierung für die Kryptowährungsindustrie. Dessen hat das russische Finanzministerium erneut bekräftigt, das es das Bitcoin (BTC)-Mining unterstütze.

Russland sollte die Entwicklung des industriellen Minings von Kryptowährungen im Land fördern, wie der Direktor der Abteilung für Finanzpolitik im Ministerium Alexej Jakowlew forderte.

Es mache auch keinen Sinn, privates Bitcoin-Mining zu verbieten, so Jakowlew laut der lokalen Publikation Prime am Donnerstag. Die russischen Gesetzgeber erörterten die beiden Kategorien von Kryptowährungs-Minern bei einer kürzlichen Diskussion mit dem Titel "Mining-Regulierung in Russland: Dafür und dagegen".

Laut Jakowlew haben sich die russischen Offiziellen schon vor längerem auf einen Rechtsrahmen für Krypto-Mining-Unternehmen geeinigt, der ihre Arbeit unterstützt und diese besteuert.

Aber es gibt immer noch einige Unstimmigkeiten Hinblick auf das private Mining, so Jakowlew weiter. Er fügte hinzu, das Finanzministerium tendiere nicht dazu, derartiges Mining zu verbieten. Dazu erklärte er:

"Wir glauben, es ist notwendig, sich auf die Entwicklung des industriellen Mining zu konzentrieren. Aber es ist wahrscheinlich nicht sinnvoll, dass privaten Mining zu verbieten."

Jakowlew sagte weiter, die Gesetzgeber würden weiterhin an einem Gesetzentwurf zur Regulierung von Kryptowährungen in Russland arbeiten. Es sei außerdem geplant, die wirtschaftliche Effizienz zu maximieren und potenzielle Risiken wie Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu minimieren sowie die Energiesicherheit zu gewährleisten.

Wie bereits berichtet, hätten einige große Krypto-Mining-Unternehmen in Russland kein Problem damit, ihren Betrieb aufrechtzuerhalten, falls die Regierung hart gegen Kryptowährungen durchgreifen sollte. BitRiver, der größte Anbieter von Kryptowährungs-Mining-Diensten in Russland, wird nach Angaben des Firmenchefs wohl kaum von solchen Maßnahmen betroffen sein.

In diesem Zusammenhang: Russischer Regierungsvertreter fordert Mining-Legalisierung "so bald wie möglich"

Mitte Februar reichte das russische Finanzministerium offiziell die ersten Unterlagen im Zusammenhang mit dem neuen Kryptoregulierungsvorschlag des Landes ein. Das Ministerium hatte zuvor ein Konzept zur Regulierung des Kryptomarktes veröffentlicht, in dem die Bedeutung der Krypto-Mining-Industrie im Land hervorgehoben wird. Russland ist schließlich das drittgrößte Land nach BTC-Mining-Hashrate (Stand: August 2021).


   Quelle
Zurück zur Liste