de

VISA will Kryptowährungen integrieren


www.coinkurier.de 2020-07-24 15:40
Lesezeit: ~4 Min.

Visa erklärte in einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung, dass digitale Währungen dem Unternehmen dabei helfen, bessere Dienstleistungen im Hinblick auf die Erweiterung von Netzwerken anzubieten. Somit können moderne Formen des Handels und Austauschs unterstützt werden.

Visa Inc ist ein renommiertes, technologisch basiertes Zahlungsunternehmen, das sich verpflichtet hat, Kunden in aller Welt die bestmöglichen Vermögenswerte anzubieten. Ziel ist es, dass die angebotenen Dienstleistungen nicht von einer Währung abhängig sind. Dadurch trägt Visa immens dazu bei, die Art und Weise, wie Geld weltweit bewegt wird, neu zu gestalten. Visa kündigte kürzlich Forschungspartnerschaften an, die verschiedene technologische Fortschritte, wie z.B. digitale Vermögenswerte, unterstützen.

Visa setzt auf Stablecoins

Digitale Währungen werden durch sog private keys gesichert. Den Bitcoin gibt es nun seit mehr als 10 Jahren. Bitcoin und andere digitale Währungen, die als Altcoins bekannt sind, sind meist sehr volatil, so dass die Preise schwer vorhersehbar sind. In letzter Zeit haben sich daher fiat-unterstützte digitale Währungen, allgemein als “Stablecoins” bekannt, als eine Zahlungsmethode herausgebildet. Diese zeichnen sich durch die Vorteile der digitalen Währungen aus, sind zudem aber auch sicher und wertstabil wie staatlich kontrollierte Fiat-Währungen.

Man kann  eine zunehmende Akzeptanz von digitalen Währungen beobachten. Als Mittel Markteintrittsbarrieren  zu durchbrechen gewinnt die Verwendung von digitalen Währungen bei Einzelpersonen, Unternehmen und Konzernen zunehmend an Beliebtheit. Das derzeitige Volumen hat 10 Milliarden Dollar überschritten.

Das Visa-Team gab an, dass sie eine der Partnerschaften mit Coinbase, einer lizenzierten und regulierten digitalen Währungsbörse, geschlossen haben.

In der Ankündigung heißt es:

“Wir arbeiten ernsthaft daran, unser derzeitiges weltweites Netzwerk von 61 Millionen Händlern mit der Welt der digitalen Währungen zu verbinden“

Weitere Zusammenarbeit innerhalb des Crypto Space

Mehr als 25 Wallets für digitale Währungen haben ihre Dienste bereits mit Visa verknüpft Dies ermöglicht den Benutzern mit ihrer digitalen Währung über eine Visa-Debit- oder Prepaid-Karte überall dort zu bezahlen, wo Visa akzeptiert wird.

Dadurch zeigt sich die innovative Rolle, die Visa in der Branche gespielt hat. Zu den Dienstleistungen des Unternehmens gehört zudem Visa Direct, ein Service, der den Verbrauchern hilft, digitale Währungen einfach umzutauschen und über ihre Visa-Plattformen zu versenden.

Dem auf der Website des Unternehmens veröffentlichten Bericht zufolge haben seine Dienstleistungen Visa zum Netzwerk der Wahl für digitale Wallet-Anbieter gemacht, die ihren Benutzern bessere Dienstleistungen anbieten wollen. Zu diesen Dienstleistungen gehören schnelle und einfache Überweisungen und Zahlungen mit digitalen Währungen überall auf der Welt.

Visa investiert in den Bereich digitaler Vermögenswerte

Visa hat sich aktiv an Investitionen im digitalen Währungsraum beteiligt. Im Jahr 2019 investierte es in Anchorage, ein Unternehmen, das Sicherheit für den digitalen Währungsraum bietet. Seinen Forschern ist es auch gelungen, vielversprechende Innovationen wie Zether und FlyClient zu entwickeln. In jüngster Zeit arbeiten sie an neuen Systemen, um die Skalierbarkeit zu verbessern und sicherzustellen, dass Benutzer auch ohne Internet auf das Netzwerk zugreifen können.

Regulierungsbehörden und Politiker sehen in Bezug auf digitale Währungenoft den Schutz der Verbraucherrechte und die Zuverlässigkeit der Zahlungen als problematisch an. Um diese Fragen anzugehen, arbeitet Visa Hand in Hand mit führenden Unternehmen und dem öffentlichen Sektor. Seit über sechs Jahrzehnten investiert Visa in die Entwicklung und Aufrechterhaltung eines zuverlässigen globalen Netzwerks, das Kunden und Benutzern ausgezeichnete Dienstleistungen verspricht und liefert. Um dieses unglaubliche Vermächtnis zu bewahren, wird das Unternehmen auch weiterhin mit führenden Forschungsunternehmen zusammenarbeiten.

Visa arbeitete außerdem mit dem Weltwirtschaftsforum zusammen, um eine Reihe von politischen Empfehlungen für Zentralbanken zu erarbeiten (), um so bei der Einführung von digitalen Zentralbankwährungen (Central Bank Digital Currency, CBDC) zu unterstützen.

Wir sind gespannt wann die tatsächliche Integration stattfinden wird, es sind in letzter Zeit auf jeden Fall einige Weichen gestellt worden, die die Massenadaption von Kryptowährungen vorantreiben könnten.

©Bild via Pxfuel / Lizenz


   Source