de
Zurück zur Liste

Deutschland: Onvista und Comdirect erweitern Krypto-Angebot

Markt

de.beincrypto.com 19 August 2022 06:05, UTC
  
Lesezeit: ~2 Min.

Die beiden deutschen Banken Onvista und Comdirect erweitern ihr Krypto-Angebot um zahlreiche neue Exchange Traded Products (ETP). Dies wird durch eine Partnerschaft mit dem kanadischen Unternehmen Valour ermöglicht.

Das kanadische Unternehmen Valour verstärkt seine Präsenz in Deutschland, indem es Partnerschaften mit Onvista und Comdirect abschließt. Diese ermöglichen deutschen Kunden in Zukunft in eine Vielzahl der von Valour zur Verfügung gestellten Krypto-ETPs zu investieren. Institutionelle Klienten können die ETPs in deren eigene Portfolios integrieren.

Dazu Marco Infuso, Chief Sale Officer bei Valour:

“Durch unsere niedrig bis nicht-verzinsten ETPs bekommen Onvista- als auch Comdirect-Kunden einen sicheren und regulierten Zugang zum Krypto-Ökosystem. Besonders während dem Krypto-Winter stellen Kosten für Investoren die oberste Priorität dar.”

Krypto-Angebot in Deutschland steigt rapide an

Das Technologieunternehmen aus Kanada konnte zudem eine Marketingkooperation mit justTrade in Deutschland verkünden, die Valour als Anbieter von Krypto-Produkten für justTrade Kunden einführt.

Die Produktpalette des Unternehmens im ETP-Bereich reicht von den Kryptowährungen Uniswap, Cardano, Polkadot und Solana bis hin zu den Klassikern Bitcoin und Ethereum.

“Die vor kurzem abgeschlossenen Deals mit Onvista, justTrade und Comdirect stellen die ersten von vielen zukünftigen Partnerschaften mit wichtigen Brokern und Plattformen dar”,

betont der CEO Russell Starr.

Alleine Deutschland verzeichnet laut offiziellen XETRA Handelsplatz-Daten bereits 8 verschiedene Kryptowährungs-Baskets. Dies ist ein ETP, welcher aus einem Korb an Kryptos besteht. Zu den bekanntesten zählen jener von 21Shares, SEBA, VanEck oder WisdomTree. Die Palette an einzelnen Kryptowährungen reicht bereits von Algorand, Bitcoin, Cardano bis hin zu Solana oder Polkadot.

Neu an dem Angebot Valours ist die kostenfreie Option für die Bitcoin- und Ethereum-ETPs.

Die Europäische Union ist laut einem Report führend, was Investitionen in ETPs angeht: Rund 7 Milliarden US-Dollar oder 57 % des globalen Krypto-ETP-Anteils stammen aus der EU. Die Deutsche Börse ist Marktführer mit einem monatlichen Volumen von über 1 Milliarde US-Dollar. Der größte Anbieter, BTCetc, hat in seinem ETC (Unterkategorie von ETP) bereits 351 Millionen Euro gebunden.


   Quelle
Zurück zur Liste