de
Zurück zur Liste

Lark Davis: Diese sechs Krypto-Fehler lassen sich einfach vermeiden


www.crypto-news-flash.com 04 Mai 2022 07:35, UTC
Lesezeit: ~4 Min.

  • Der Kryptomarkt stellt die Geduld vieler Anleger mit seiner jüngsten Konsolidierung seit Jahresbeginn  auf die Probe.
  • Lark Davis erklärt Fehler, die schnell passiert, aber einfach vermeidbar sind, um langfristig im Spiel zu bleiben.

Nach einer starken Rallye Ende 2021 und dem Abflauen der COVID-Pandemie seit Jahresbeginn ist 2022 bis jetzt voller Volatilität und Unsicherheit. Steigende Inflation, wachsende Verschuldung, die Geopolitik , all das spielt eine Rolle bei dem, was gerade auf dem Kryptomarkt passiert.
Für Neulinge, die erst in den letzten beiden Jahren in die Kryptobranche eingestiegen sind, ist dies die erste Erfahrung, die sie mit einer größeren Marktkorrektur- und Marktkonsolidierungsphase machen. Kryptoanalyst Lark Davis nennt sechs Fehler, die Einsteigern oft passieren und gibt Tipps, sie zu vermeiden.

1. Falsches Engagement

Verdoppeln von Kryptobeständen ist ein zweischneidiges Schwert, sagt Davis. Einer seiner größten Fehler sei es gewesen, auf Verlierer zu setzen.
Er spricht insbesondere über Altcoins und neue Projekte. Einige Projekte sehen aufgrund ihrer Vision, bei der Investoren durch den Kauf ihrer Token einen Schritt vorwärts machen, recht ansprechend aus. Der Kryptomarkt ist jedoch von Natur aus volatil und turbulent, und die Dinge können sich sehr schnell zum Schlechten wenden, wenn man zu spät reagiert. Wenn ein Projekt an Zugkraft und Schwung verliert, ist eine Verdoppelung Ihrer Positionen in solchen Token eine schlechte Wahl.
Andererseits gibt es Projekte wie LUNA, die alles richtig machen, und Zeiten der Korrektur könnten eine gute Gelegenheit zur Akkumulation sein. Eine Verdopplung auf fundamental solide Projekte ist also ein kluger Schachzug.

2. Vorurteile

Einer der größten Fehler, den Anleger begehen, ist das Festhalten an ihren Vorurteilen über die Marktentwicklung. Der Markt hat jedoch das letzte Wort, und wir als Investoren sollten hören auf das, was er sagt. Im vierten Quartal 2021 erwarteten viele Anleger die Mega-Rallye von Bitcoin bis auf 100.000 Dollar und darüber.
Doch der Markt drehte sich im Dezember schlagartig, scheinbar ohne Vorwarnung. Doch es gab Warnsignale, wenn auch versteckt in technischen Charts, Unterstützungsindikatoren etc. Sie müssen solche Daten verstehen können, Situationen zu beurteilen und in ihnen richtig handeln zu können. Eignen Sie sich dieses Wissen an.

3. Der eigenen Intuition misstrauen

Trotz aller Recherche und Sammeln aller Datenpunkte gelingt es den Anlegern oft nicht, den richtigen Schritt zum richtigen Zeitpunkt zu machen. Davis merkt an, dass er, obwohl er gute Projekte und Münzen zu attraktiven Preisen fand, die Entscheidung, sie zu kaufen, hinauszögerte.
Doch als er einfach weiter wartete, boten die Münzen einen schnellen Aufwärtstrend von 300 bis 400 Prozent. Und dann macht es keinen Sinn mehr, hoch zu kaufen, wenn die Münze bereits den Run-up gegeben hat. Obwohl es sehr schwierig ist, den Markt zu timen, sollten Anleger auf ihr Bauchgefühl vertrauen und zu Beginn Teilpositionen eingehen.

Mehr zum Thema: Kryptoanalyst Lark Davis: Die beste Zeit zu kaufen ist genau jetzt

4. Schlechtes Portfoliomanagement

Wir als Krypto-Investoren neigen oft dazu, auf dem sich schnell entwickelnden Markt nach der nächsten großen Chance zu jagen. Das bedeutet, dass unser Krypto-Portfolio jede Menge Unterschiedliches enthält und wir den Überblick verlieren. Hier kommt die Bedeutung des Portfolio-Managements ins Spiel.
Wenn Sie auf der Jagd nach neuen Projekten sind und in diese investieren, kann das Portfolio zu groß werden, um es zu verwalten. Auch und gerade ertragssteigernde Token tragen zur Unübersichtlichkeit bei.

5. NFTs vernachlässigen

Davis glaubt, dass es einer seiner Hauptfehler gewesen ist, sich nicht eher mit den nicht-fungiblen Token (NFTs) befasst zu haben. Er nennt einige erfolgreiche Projekte wie die „Bored Ape NFTs“, die er bis zu einem gewissen Grad vernachlässigt hat, als sie zu einem Preis von etwa 5.000 Dollar pro Stück gehandelt wurden. Dieselben NFTs liegen jetzt bei einer halben Million Dollar.
NFTs haben sich sehr schnell entwickelt. Anleger müssen jedoch sehr vorsichtig sein, wenn sie in NFT-Projekte investieren. Der Markt hat sich vielleicht zu schnell entwickelt, und daher bleibt die Identifizierung erfolgreicher Projekte auch zum guten Teil Glückssache.

6. Gewinnmitnahmen verpassen

Davis erklärt, wie wichtig es ist, gerade dann Gewinne mitzunehmen, wenn die Märkte prosperieren und alle Welt  extrem optimistisch ist. Er bedauert jedoch, dass er nicht genug Gewinne mitgenommen hat, insbesondere bei spekulativen Wetten. Er erklärt sagt auch, es sei gut und nervenschonend, moderate Gewinnerwartungen zu hegen und sie nicht zu hoch anzusetzen.


   Quelle
Zurück zur Liste