de

Mysteriöse Organisition verschenkt $75 Millionen in Bitcoin (BTC) an Krypto-Startups


www.coinkurier.de 2019-11-15 16:00
Lesezeit: ~2 Min.

Eine anonyme Gruppe namens “Unknown Fund” hat angekündigt, 75 Millionen US-Dollar in Form von Bitcoin (BTC) an Startups zu spenden oder zu investieren, welche sich dem Schutz von Anonymität verschrieben haben.

Eine Gruppierung namens “Unknown Fund” hat am Mittwoch auf ihrer Webseite angekündigt, dass sie 75 Millionen US-Dollar in Bitcoin (BTC) in Startups und Non-Profit-Organisationen investieren oder spenden werde. Die Empfänger sollten sich der Idee der Anonymität verschrieben haben und vorzugsweise in den Sparten “Schutz persönlicher Daten, Werkzeuge für Anonymität, Kryptowährungen und Blockchain” aktiv sein.

Unknown Fund sieht den Schutz persönlicher Daten als Zentrale Herausforderung unserer Zeit. Wir würden durch die Auswertung unserer Daten manipuliert, sei es im Kleinen, wenn wir süchtig nach sozialen Medien gemacht würden, oder im Großen, bei der gezielten Beeinflussung von Wahlen wie dem Brexit-Referendum oder der US-Präsidentschaftswahl.

Laut eigenen Angaben handelt es sich bei Unknown Fund um “gewöhnliche, anonyme Leute aus verschiedenen Ländern, die sich auf dem englischsprachigen Image-Board 4chan getroffen haben”. Sie beanspruchen für sich, mit dem Hacker-Kollektiv Anonymous in Verbindung zu stehen.

Großzügige Bitcoin (BTC)-Spende für Grin-Team

Da die Mitglieder von Unknown Fund ihre BTC-Adressen bislang nicht veröffentlicht haben, kann noch niemand mit völliger Sicherheit sagen, ob sie wirklich über die besagten 75 Millionen US-Dollar verfügen. So oder so kann jeder aus der Zielgruppe sein Glück versuchen und sich über die angegebene E-Mail-Adresse “anon_fund@protonmail.com” bewerben.

Es ist allerdings eine Tatsache, dass großzügige Bitcoin-Veteranen existieren und dass sie aktuelle Projekte unterstützten. Das beste Beispiel war eine erst diese Woche getätigte Spende über 50 BTC (rund 400.000 Euro) an das Entwicklerteam des Privacy Coins Grin. Gerüchten zufolge soll der Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto persönlich dahinterstecken, wofür es jedoch bislang keine Beweise gibt.

Kennst Du ein Startup, welches die Unterstützung von Unknown Fund verdient hätte? Schreib es uns in die Kommentarspalte!

© Bild via DJANDYW.COM AKA NOBODY, Flickr.com, Lizenz


   Source