de
Zurück zur Liste

“Auffälliger Trend”: Ethereum brachte Investoren 2021 die höchsten Krypto-Gewinne ein


de.beincrypto.com 21 April 2022 07:20, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

In einem neuen Research Paper untersuchte die Blockchain-Analyse-Firma Chainalysis die Profite, die die Menschen auf der ganzen Welt mit Krypto erzielten. Ethereum war die Kryptowährung, mit der die Menschen am meisten Profit erzielten.

In dem Chainalysis-Bericht “2021 Cryptocurrency Gains by Country” (Kryptowährungsgewinne nach Land) werden die Krypto-Gewinne nach Coins und Länder aufgeschlüsselt. Die Entwicklungen von Ethereum waren dabei laut der Analyse-Firma für der “auffälligste Trend”.

Ethereum sorgt für massive Profite

Laut Chainalysis erzielten Krypto-Investoren im Jahr 2021 weltweit Gewinne in Höhe von 162,7 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Anstieg von 400 % gegenüber den 32,5 Milliarden US-Dollar vom Jahr 2020.

Die gesamten realisierten Gewinne für Ethereum waren in diesem Zeitraum etwas höher als die für Bitcoin. Die Ethereum-Gewinne beliefen sich weltweit auf 76,3 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 74,7 Milliarden US-Dollar für Bitcoin. Das Analystenteam führt dies auf den Nachfrageanstieg für DeFi zurück, weil Ethereum dafür der globale Standard ist: “Wir glauben, dass dies die erhöhte Nachfrage nach Ethereum infolge des Anstiegs von DeFi im Jahr 2021 widerspiegelt, da die meisten DeFi-Protokolle auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut sind und Ethereum als primäre Währung verwenden.”

Der Ethereum Kurs stieg im Jahr 2021 um 400 %, während der Bitcoin Kurs 2021 nur 62 % zulegen konnte. Dies ist ein weiterer Grund für diese Dynamik.

Deutschland belegt Platz 3

Des Weiteren zeigte Chainalysis, dass die Vereinigten Staaten mit 47 Milliarden US-Dollar oder 29 % der gesamten Kryptogewinne der klare Spitzenreiter bei den realisierten Gewinnen sind. Großbritannien, Deutschland und Japan befinden sich in dieser Reihenfolge hinter den USA.

Überraschenderweise rangiert China mit 5,1 Milliarden Dollar an fünfter Stelle der realisierten Krypto-Gewinne, was angesichts des Krypto-Verbots in der Volksrepublik merkwürdig ist. In dem Bericht wird allerdings auch darauf hingewiesen, dass “auffällig ist, wie stark die Aktivitäten in China im Vergleich zu anderen Ländern zurückgegangen sind”. Die USA, das Vereinigte Königreich und Deutschland verzeichneten einen Anstieg der Krypto-Gewinne von mehr als 400 % gegenüber dem Jahr 2020. In China lag der Wert bei nur knapp 200 %.

Das Ranking der Krypto-Gewinne entspricht nicht 1:1 dem Wohlstand bzw. BIP der Länder. So konnten die Türkei, Vietnam, die Ukraine, die Tschechische Republik und Venezuela verhältnismäßig hohe Gewinne erzielen.

Wird 2022 bärisch sein?

Die Gesamtkapitalisierung des Krypto-Marktes stieg 2021 um 196 % bzw. 1,54 Billionen US-Dollar. Seit Anfang des Jahres ist die gesamte Marktkapitalisierung laut CoinGecko um 13,7 % gesunken. Seit dem 1. Januar sind rund 320 Milliarden US-Dollar aus dem Markt abgeflossen, sodass die Zahl heute bei etwas über 2 Billionen US-Dollar liegt.

Experten führen den Rückgang im Jahr 2022 auf mehrere Faktoren zurück, darunter die Erhöhung der Zinssätze durch die US-Notenbank, die eine Erholung der US-Wirtschaft anstrebt. Einige Ökonomen sind jedoch der Meinung, dass die Zentralbank scheitern könnte und sich dies positiv auf die Krypto-Märkte auswirken könnte.


   Quelle
Zurück zur Liste