de
Zurück zur Liste

Ethereum: PoW-Fork-Token fiel letzte Woche um über 50 %

Ethereum

de.beincrypto.com 16 August 2022 06:00, UTC
  
Lesezeit: ~2 Min.

Der Wert des Ethereum-PoW-Tokens (Proof of Work) ist in der vergangenen Woche um mehr als 50 % gesunken. ETH hingegen verzeichnete einen Anstieg von 14 %.

Während Ethereum die Umstellung auf Proof-of-Stake vornimmt, entschieden sich einige Nutzer für den Proof-of-Work-Token. Jedoch scheint sich der neue Token nicht gut zu entwickeln. In weniger als einer Woche fiel der Preis von ETH-PoW um mehr als 50 %, was auf ein geringes Interesse zurückzuführen ist.


Ein Bild von CoinmarketCap.com

Zunächst schien der Kurs zu steigen, verlor allerdings schnell an Momentum. Jetzt kann der Token nur noch auf dem IOU-Markt gehandelt werden und ist daher wohl nicht mehr zwischen verschiedenen Börsen übertragbar. In den sozialen Medien wurde die Fork und der neue Token viel diskutiert. Der Wertverlust der ETH-PoW-Coin von 51 % seit dem Allzeithoch von 141 US-Dollar spricht jedoch für sich.

Der ETH-Kurs hingegen entwickelte sich in der Zwischenzeit sehr gut und ist in der letzten Woche um fast 14 % gestiegen. Dies ist auf die positiven Nachrichten bezüglich des Merge zurückzuführen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels liegt der ETH-Kurs bei 1.910 US-Dollar.


Ein Bild von Tradingview.com

Ethereum-Miner entwickeln PoW-Fork weiter

Die Miner des Netzwerks hingegen sind sehr daran interessiert, ihrer Arbeit weiter nachgehen zu können, da ihnen diese eine Menge Profit eingebracht hat. Allerdings wird die Proof-of-Stake-Umstellung die Einnahmen vieler Mining-Unternehmen erheblich schmälern. Auch viele Krypto-Unternehmen sind geteilter Meinung über die vorgeschlagene PoW-Abspaltung.

Das Team von 60 Ethereum-PoW-Entwicklern arbeitet unter der Führung eines chinesischen Miners hart an der Umsetzung der Pläne für die PoW-Chain.

Bereits nächsten Monat soll die endgültige Zusammenführung von Ethereum im Mainnet stattfinden und wird mit Spannung erwartet. Es soll eine der größten Entwicklungen in der Geschichte von Ethereum sein: Diese Tatsache wirkt sich bereits jetzt positiv auf den Preis des ETH-Tokens aus.

Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin hat sich kürzlich über den Merge und die Hard Fork geäußert. Auf der ETH-Veranstaltung in Seoul sagte Buterin, dass er keine großen Auswirkungen durch die Abspaltung erwartet. Bis jetzt scheint sich diese Annahme zu bewahrheiten.

Die letzte Testphase des Merges im Goerli-Testnetz fand vor einigen Tagen statt und ließ den ETH-Kurs um 12,6 % ansteigen.


   Quelle
Zurück zur Liste