de
Zurück zur Liste

Hoffnung für Bitcoin: Chart-Guru sagt neue Rallye voraus, warnt vor frühzeitigem Verkauf


kryptoszene.de 02 Mai 2022 07:15, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

Seit Wochen traden die Krypto-Märkte weitgehend seitwärts, viele Anleger wenden sich gelangweilt ab. Die Folge: Das Trading-Volumen ist auf ein 12-Monats-Tief gesunken. Einem populären Analysten zufolge könnten die bearishen Tage allerdings bald ein Ende haben. Er sagt: Bitcoin wird sich bald erholen und auf nie dagewesene Preise steigen. Wie kommt er auf die These – und wann ist es soweit?

Steigt Bitcoin wieder?

Prognosen sind zuversichtlich, dass es Bitcoin gelingt, trotz (oder gerade aufgrund) der geopolitischen Unsicherheit weiter zu steigen. Die legendäre Investorin Cathie Wood beispielsweise rechnet mit einem Bitcoin-Preis von 1 Million Dollar bis 2030.

Doch auch vorher könnte die Kryptowährung Nummer 1 gewaltig zulegen – das glaubt beispielsweise „Credible Crypto“, einer der beliebtesten Krypto-Analysten.

Er hält die letzten Rücksetzer und Korrekturen bei Bitcoin für etwas Positives und sagt für die nächsten Monate eine massive Erholung voraus. Er warnt daher vor einem frühzeitigen Verkauf der Coins, betont: Man müsse Geduld haben.

Der Chart-Guru an seine mehr als 328.000 Twitter-Follower:

„Mid-Cycle-Korrekturen sind dazu gedacht, dich wachzurütteln, und sie sind ziemlich effektiv. Frag einfach die Leute, die BTC während der Kapitulation im März unter $10k verkauft haben, bevor BTC um 1.500% gestiegen ist. Geduld. Die [hohe Zeitrahmen-]Struktur bleibt intakt. Es ist wirklich ganz einfach.“

Mid-cycle corrections are designed to shake you out, and they’re quite effective. Just ask the guys who sold BTC under 10k during the March capitulation event before $BTC ran 1500%. Patience. HTF structure remains in-tact, it’s really quite simple. $BTC pic.twitter.com/fPjwhxMFzR

— Credible Crypto (@CredibleCrypto) April 25, 2022

Dazu zeigt Credible Crypto einen Chart, auf dem Bitcoin bis Anfang 2023 auf Preise jenseits von 160.000 Dollar steigt. Es gibt jedoch ein Aber: Denn im Laufe des Jahres könnte Bitcoin erneut abstürzen und den unteren 30.000-Dollar-Bereich aufsuchen.

Wie tief kann BTC kurzfristig fallen?

Credible Crypto zufolge ist ein Rückgang auf bis 36.000 Dollar möglich. Auf dem hohen Zeitrahmen gebe es eine bullishe Divergenz – die könnte aber bei einem Schluss unter 36.000 Dollar auf dem hohen Zeitrahmen ungültig werden.

„Erwarte eine Wiederholung dessen, was wir in GRÜN gesehen haben, hier in ORANGE. Das ist ein Sweep von ungefegten Tiefs in die Nachfrage und dann eine Umkehrung. Wir haben eine bullische Divergenz auf dem hohen Zeitrahmen […], die bei einem Schluss unter $36k auf hohem Zeitrahmen ungültig werden würde, sodass ich uns dort unten nicht allzu lange sehen will.“

Looking for a repeat of what we saw in GREEN here in ORANGE. That is- a sweep of unswept lows into demand and then a reversal. We have a HTF bullish div I mentioned previously that would get invalidated on a HTF close below 36k, so I don’t want to see us down there for long. $BTC https://t.co/1gpm4CJRQb pic.twitter.com/Qdt5XOgWpV

— Credible Crypto (@CredibleCrypto) April 26, 2022

Sein dazu geposteter Chart legt nahe: Bitcoin (zu kaufen bei eToro oder Libertex) fällt im Mai 2022 auf das angekündigte Niveau, erholt sich danach aber wieder über 40.000 Dollar.

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) tradet Bitcoin nach einem Verlust von 2% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 37.990 Dollar, bezogen auf die Woche ergibt sich ein Minus von 4,3%.


   Quelle
Zurück zur Liste