de
Zurück zur Liste

Bitcoin: Ab 2030 bei 1 Million US-Dollar?!


www.finanztrends.de 28 April 2022 08:00, UTC
Lesezeit: ~2 Min.

Arthur Hayes, der milliardenschwere Gründer der Kryptowährungsbörse BitMEX, hat eine neue Theorie darüber, wie der Bitcoin die Preismarke von 1 Millionen US-Dollar brechen könnte! In einem neuen Blog-Beitrag auf Medium beschreibt Hayes, wie ein Phänomen, das er „The Doom Loop“ nennt, dazu führen könnte, dass Bitcoin um 2.500 % höher bewertet wird als sein aktueller Preis. Hayes definiert „The Doom Loop“ als die drei Dinge, die Länder umsetzen, um ihre Defizite zu finanzieren: erstens, der Verkauf von Schulden an inländische Konzerne. Zweitens, die Zentralbank druckt weiterhin Geld und drittens der Verkauf von Schulden an andere Länder.

Die Theorie von Arthur Hayes

Wenn Länder mit Überschuss beschließen, dass sie lieber in Gold, harten Rohstoffen oder Bitcoin ( Tagesaktuelles Rating ) investieren, werden sie keine Schulden aus dem Westen mehr kaufen, so Hayes. Dies wird wahrscheinlich zu einer unangenehm hohen Inflation führen, was die Zentralbanken dazu veranlasst, auf die Renditekurvensteuerung (YCC) zurückzugreifen, um die Renditen zu begrenzen. So können Regierungen ihre Rechnungen in nominalen Fiat-Währungen bezahlen. Hayes zufolge wird es keine Abnehmer für die Billionen von Dollar an US-Dollar-Schatzanleihen geben, die von der Regierung zu negativen Realzinsen ausgegeben werden. Selbst Geschäftsbanken wie JPMorgan Chase & Co. haben ausdrücklich erklärt, dass sie kein Interesse am Kauf von Staatsanleihen mit überschüssigem Bargeld haben.

Das große Endspiel?

YCC sei das Endspiel, so Hayes. Wenn es schließlich implizit oder explizit ausgerufen wird, ist das Spiel für den Wert des US-Dollar gegenüber Gold und vor allem Bitcoin vorbei. YCC sei der Weg zu einem Bitcoin-Wert von 1 Millionen Dollar und zudem zu 10.000 bis 20.000 US-Dollar an Gold, so die Wage Vermutung von Hayes. Arthur Hayes merkte zudem an, dass mehrere Faktoren, darunter der Russland-Ukraine-Konflikt, dieses wirtschaftliche Szenario bereits ins Spiel gebracht haben! „Remember: The Doom Loop = $1 Million Bitcoin = $10.000 – $20.000 Gold“, schrieb Hayes. Er geht davon aus, dass diese Vorhersagen bis zum Ende des Jahrzehnts eintreten werden und dass „Bitcoin-Farm-to-Table-Wirtschaften“ auf der ganzen Welt Gestalt annehmen werden. Vergangene Woche merkte Hayes an, das er erwartet, dass Bitcoin im aktuellen Zyklus auf bis zu 30.000 US-Dollar fallen wird, da es momentan eine hohe Korrelation mit Tech-Aktien gibt.

Sollten Bitcoin Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Bitcoin: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...


   Quelle
Zurück zur Liste