de
Zurück zur Liste

Bevölkerung von El Salvador tauscht „viel mehr“ US-Dollar in Bitcoin als umgekehrt


de.cointelegraph.com 17 Oktober 2021 08:30, UTC
Lesezeit: ~2 Min.

Die Adoption von Bitcoin (BTC) schreitet in El Salvador nach der Einführung als offiziellem Zahlungsmittel in großen Schritten voran, was allen voran durch den aktuellen Höhenflug der marktführenden Kryptowährung bedingt ist.

Präsident Nayib Bukele verbreitete die frohe Kunde auf Twitter, wobei er sich auf Daten des staatseigenen Wallet-Dienstleisters Chivo bezieht. Dahingehend verriet Bukele:

„Unsere Bevölkerung zahlt viel mehr US-Dollar ein (um Bitcoin) zu kaufen, als sie von den Chivo-Geldautomaten ausbucht.“

In diesem Zusammenhang fordert er die nationalen Medien auf, diese Daten zu bestätigen, indem sie die lokalen Chivo-Geldautomaten unabhängig prüfen. Zudem gibt Präsident Bukele an, dass Chivo allein am heutigen 16. Oktober 24.076 Aufträge für (internationale) Rücküberweisungen erhalten hat, was einem „Wert von 3.069.761,05 US-Dollar pro Tag entspricht“.

2 new Chivo Facts:

1. People are inserting way more USD (to buy #BTC) than what they are withdrawing from the Chivo ATMs (any media outlet can independently confirm this by visiting the ATMs).

2. Today, we received 24,076 remittances, adding up to $3,069,761.05 (in one day).

— Nayib Bukele (@nayibbukele) October 16, 2021

Der gesteigerte Umtausch von Dollar in Bitcoin in El Salvador könnte als Beleg dafür gesehen werden, dass sich die Stimmungslage um die Einführung der Kryptowährung in dem mittelamerikanischen Land langsam dreht, denn ursprünglich gab es zum Teil heftige Proteste aus der Bevölkerung. Um dem entgegenzuwirken vergibt die Regierung unter anderem Subventionen für Bitcoin-Zahlungen für Sprit und Steuern.

El Salvador hat mehr als 200 Chivo-Geldautomaten nach der Einführung von Bitcoin aufgestellt, wodurch das kleine Land hinter den USA und Kanada innerhalb kürzester Zeit das drittgrößte Netzwerk an Bitcoin-ATMs aufweist.

Wie Cointelegraph berichtet, hat El Salvador durch den Aufbau von insgesamt 205 Geldautomaten sogar Großbritannien übertroffen, allen voran um schnellstmöglich eine Infrastruktur für Bitcoin-Zahlungen und Bitcoin-Geldwechsel zu schaffen.

Darüber hinaus hat die Regierung jüngst angekündigt, dass sie mit den Profiten aus ihren Bitcoin-Investitionen für 4 Mio. US-Dollar eine Tierklinik bauen lassen will. Die Klink soll vier Operationsräume, vier Notfallambulanzen, 19 Zimmer und eine Rehaklinik umfassen. „Wir haben uns entschieden, einen Teil unserer Gewinne in eine Klinik für unsere tierischen Freunde zu investieren“, so Bukele.


   Quelle
Zurück zur Liste