de
Zurück zur Liste

IOTA und Cardano – Blutbad am Altcoinmarkt


krypto-guru.de 12 Mai 2022 07:35, UTC
Lesezeit: ~2 Min.

IOTA und Cardano haben stark unter den Abverkäufen der letzten Tage gelitten. Auch hier stellt sich nun die Frage: Wie tief kann es noch gehen? Haben wir bereits einen potenziellen Boden? Falls nicht, wie geht es weiter?

In Kürze

  • Cardano Chartanalyse
  • Cardano Tageschart
  • IOTA Chartanalyse

Cardano Chartanalyse

Der Kryptomarkt ist weiterhin am ausbluten. Nachdem sich Bitcoin den Umständen entsprechend noch sehr gut hält, verlieren die Altcoins teilweise über 30% innerhalb weniger Stunden.

Auch Cardano ist hiervon nicht verschont geblieben und tradet unter der 0,50 USD Marke. Momentan befinden wir uns bei ca. 0,43 USD kurz vor dem Monatssupport S2, welcher unseren letzten Support darstellt.

Des Weiteren befinden wir uns in einem klaren Downtrend, dieser ist auf den kleineren Zeiteinheiten ersichtlich. Wir bilden weiterhin tiefere Tiefs und das Handelsvolumen nimmt weiterhin deutlich zu.

Cardano Tageschart

Auch auf dem Tageschart können wir deutlich den Downtrend erkennen. Zwar hatten wir ein kurzes Breakout, dieses war jedoch ohne wirkliches Volumen und fällt somit unter die Kategorie Fakeout.

Somit müssen wir hoffen, dass unser Support bei ca. 0,40 USD hält. Ansonsten hat Cardano kaum noch relevante Supportzonen für den weiteren Verlauf und wir könnten uns auf weiter fallende Kurse einstellen.

Hoffnung gibt uns nicht einmal der Tageschart. Dieser bildet keinerlei Divergenzen oder sonstiges. Somit müssen wir die nächsten Tage abwarten, ob sich der Kurs stabilisiert und dann mit neuen Überblick neue Chancen nutzen.


   Quelle
Zurück zur Liste