de
Zurück zur Liste

Pocket Network unterstützt jetzt auch NEAR Protocol

Altcoins

cryptomonday.de 17 Mai 2022 07:50, UTC
  
Lesezeit: ~3 Min.

Pocket Network, ein Middleware-Protokoll für Relay-Infrastruktur, hat Unterstützung für die PoS-Blockchain NEAR hinzugefügt, wie CryptoMonday aus einer Pressemitteilung erfuhr.

Die Unterstützung von NEAR innerhalb des Pocket Network soll es den DeFi-Entwicklern ermöglichen, ihre NEAR-Anwendungen mit verschiedenen von Pocket unterstützten Blockchain-Netzwerken zu verbinden. Die Bereitstellung soll unproblematisch erfolgen, ohne dass sich die Entwickler auf die Fehlersuche konzentrieren müssen.

Unterstützung von 46 Blockchains

Pocket Network verfügt über ein global verteiltes Netzwerk von mehr als 47.000 vollständigen Nodes, die Web3-Anwendungen auf 46 Blockchains unterstützen, darunter Ethereum, Polygon, Solana, Fuse, Avalanche und Harmony.

Die Unterstützung für NEAR Protocol bringt die Mission von Pocket Network einen Schritt weiter, so die Pressemitteilung. Es soll nicht nur reichlich Bandbreite für die NEAR-Blockchain bringen, sondern auch die Umsätze steigern.

Die Betreiber von NEAR-Nodes innerhalb von Pocket Network haben die Möglichkeit, $POKT-Coins für die Bereitstellung des Datenverkehrs von Anwendungen, Tools, Diensten und Protokollen zu verdienen.

Michael O'Rourke, Mitbegründer und CEO von Pocket Network, kommentierte:

Die Unterstützung von NEAR, dem am schnellsten wachsenden Nicht-EVM L1, ist ein Beweis für die chain-unabhängige Mission von Pocket, bis zum Ende des Jahres 100 Blockchain-Netzwerke zu unterstützen. Pocket geht dorthin, wo die Entwickler und Nutzer hingehen, und sie gehen in Scharen zu NEAR. Die Unterstützung von NEAR innerhalb von Pocket Network bietet Entwicklern einen stabileren, zuverlässigeren und zensurresistenten RPC-Service, schafft eine zusätzliche Einnahmequelle in Form von $POKT-Anreizen für Full-Node-Betreiber und macht die NEAR-Blockchain robuster. Es ist ein Win-Win-Win-Szenario für NEAR-Apps, NEAR-Nodes und das Pocket Network Protokoll.

Pocket Network weist dem NEAR-Netzwerk Bandbreite zu und leitet den Datenverkehr selbstständig über sein Protokoll weiter.

Folglich reduziert Pocket Network die Probleme bei der Anbindung von dApps an NEAR. Für die Entwickler können einfach in nur drei Klicks die RPC-Endpunkte über das Pocket Portal, ein Layer-2-Produkt in Pocket Network, anbinden.

Rasantes Wachstum von NEAR Protocol

NEAR hat ein exponentielles organisches Wachstum zu verzeichnen, was ein größeres Interesse am NEAR-Ökosystem zeigt, insbesondere im Vergleich zu anderen Nicht-EVM-Blockchains. Je mehr vollständige NEAR-Nodes im Netzwerk vorhanden sind, desto robuster und widerstandsfähiger wird die NEAR-Blockchain.

Dieses Wachstum bedeutet auch mehr Entwickleraktivität und somit mehr Relais für Node-Runner, die dafür $POKT verdienen können.

Cameron Dennis, Leiter der Ökosysteme bei der NEAR Foundation, sagte:

Bei Web3 geht es um die Entscheidung, zentralisierte Systeme zu verlassen. Deshalb bin ich begeistert, dass NEAR-Entwickler nun die Möglichkeit haben, zwischen dem dezentralen Netzwerk von RPC-Endpunkten von Pocket Network und anderen zentralen Lösungen zu wählen.

NEAR-Apps sollen niedrige Latenzzeiten und 100 % Betriebszeit haben

Laut Website des Projekts können NEAR-Anwendungen die Vorteile nutzen, die ein dezentrales RPC-Protokoll mit sich bringt, wie zum Beispiel 100 % Betriebszeit, niedrige Latenzzeiten und keine monatlichen SaaS-Gebühren.

dApp-Entwickler können bis zu zwei NEAR-Endpunkte pro Pocket-Konto einrichten, wobei jeder Endpunkt bis zu 1 Million Anfragen pro Tag bereitstellen kann. Das geschieht direkt über das Portal.


   Quelle
Zurück zur Liste