de
Zurück zur Liste

TRON News: TRON Kurs steigt 50% während Bitcoin blutet: Hier steht warum


bitcoin-bude.de 09 Mai 2022 05:05, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

Der fallende Bitcoin Kurs hat den Krypto-Markt erneut in die roten Zahlen gestürzt. Allerdings gibt es eine Altcoin, die sich dem entgegenstemmt und beachtliche Gewinne erzielt, während die restlichen Preise in den Keller purzeln. Die Rede ist von der TRON Coin TRX.

Während der Preis von Bitcoin in den letzten Tagen deutlich unter die 35.000$ gerutscht ist, konnte der TRON Kurs in den letzten 7 Tagen rund 50% zulegen.

Wie das möglich ist, fragst du dich?

Na genau auf diese Frage gehen wir in dieser TRON News ein. Die Antwort verbirgt sich nämlich in der Einführung des neuen Stablecoins USDD.

Die Tron News letzter Woche war der Stablecoin USDD

Erst vor wenigen Tagen ist der hauseigene TRON Stablecoin USDD am 5. Mai live gegangen. Er ist auch die Antwort auf die Frage, warum der TRON Kurs in der letzten Zeit so massiv zulegen konnte. Vor allem, während der Rest des Marktes es aktuell alles andere als leicht hat.

Bei USDD handelt es sich um einen dezentralen und algorithmischen Stablecoin. USDD wird nicht von einer Dollarreserve unterstützt, die durch eine zentrale Einheit verwaltet und gelagert wird. Stattdessen ist USDD an den Basiswert in Form der TRX Coin gekoppelt und wird dezentral ausgegeben.

Wenn der Preis der Stablecoin unter 1 US-Dollar liegt, können Nutzer und Arbitrageure 1 USDD an das System senden und erhalten dafür TRX im Wert von 1 US-Dollar zurück. Wenn der USDD Kurs höher als 1 US-Dollar ist, können Nutzer und Arbitrageure TRX im Wert von 1 US-Dollar an das dezentrale System senden und erhalten dafür 1 USDD.

Böse Zungen würden es eventuell eine Kopie der UST Coin nennen und sie würden damit wohl auch Recht behalten. Denn ersetzen wir “USDD” durch “UST” und die TRX Coin durch die LUNA Coin, haben wir 1 zu 1 die simplifizierte Funktionsweise von Terra Luna vorliegen.

Das Wachstum von TerraUSD (UST) ist beeindruckend und offensichtlich auch inspirierend. Erst kürzlich haben wir auf Bitcoin-Bude darüber berichtet, dass Terra Luna für weitere 1,5 Milliarden US-Dollar Bitcoin gekauft haben. Damit besitzt die Reserve der Altcoin bereits knapp 3 Milliarden US-Dollar an Kryptowährungen, die vorrangig aus BTC bestehen.

Ferner ist bekannt, dass diese Reserve insgesamt auf 10 Milliarden US-Dollar aufgestockt werden soll. Damit könnte Terra Luna schon sehr bald 1% aller Bitcoins besitzen.

TRON Kurs spiegelt positive Erwartungen der Anleger wider

TRON folgt diesem so eindrucksvollen Beispiel von Terra Luna oder versucht es zumindest. Gründer und CEO Justin Sun gab in seiner Ankündigung bekannt, dass sie für USDD ebenfalls eine 10 Milliarden US-Dollar schwere Reserve für den Stablecoin aufbauen wollen. Dabei hofft Justin Sun bereits in diesem Monat 1 Milliarde US-Dollar von Risikokapitalgebern und institutionellen Anlegern aufbringen zu können.

Das ist zweifelsohne ein ehrgeiziges Ziel, was nicht leicht zu erreichen sein dürfte. Denn Terra und die LUNA Coin sind schon weitaus länger und weitaus erfolgreicher unterwegs. Aber trotz des rasanten Wachstums und der hohen Akzeptanz hat es Monate gedauert, um eine Reserve von gut 3 Milliarden US-Dollar aufzubauen.

Hier wurde also hoch gestapelt. Vielleicht zu hoch. In jedem Fall spiegelt der TRON Kurs allerdings die positiven Erwartungen an dieses – wie Justin Sun es selbst nannte – “innovative” Produkt wider. Auch die On-Chain-Transaktionen sind seit Ende März in die Höhe geschossen. Derzeit führt TRON über 4,7 Millionen Transaktionen an einem einzigen Tag durch, was beachtlich ist.

Als Ergebnis von Ursache und Wirkung verzeichnete der TRON Kurs in den letzten 7 Tagen einen Anstieg von rund 50%. Dennoch bewegt sich der TRON Kurs nach wie vor in seinem symmetrischen Dreieck und durch das Chartmuster allein lässt sich nicht vorhersagen, in welche Richtung der Preis der TRON Coin ausbrechen wird.

Das schreit förmlich noch einer baldigen TRON Prognose auf Bitcoin-Bude oder was denkst du?

Wenn du diese nicht verpassen möchtest, dann stelle sicher, dass du uns entweder auf Telegram oder Twitter folgst.


   Quelle
Zurück zur Liste