de

Ripple-CTO deutet XRP-Upgrades an, um eine NFT-Strategie zu ermöglichen


coincierge.de April 11 2021 09:30, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

David Schwartz, CTO von Ripple sagte, dass die Firma derzeit an einer Strategie für Non-fungible Token (NFT) arbeitet. Er fügte hinzu, dass basierend auf Beobachtungen, Menschen sich wenig um die zugrunde liegende Technologie kümmern, nur um NFT selbst und die Benutzererfahrung.

“Ripple arbeitet derzeit an einer NFT-Strategie. Ich denke, das Schlüsselelement ist hier die Benutzererfahrung, sie muss einwandfrei sein und ich glaube nicht, dass es die Leute so sehr interessiert, welche Technologie unter der Haube steckt. Die Leute, die NBA Top Shot nutzen, wollen einfach nur die Shots besitzen.”

Ripple behält die Karten auf dem Tisch

Schwartz gab einen Überblick über das NFT-Ökosystem und berichtete über seine persönlichen Erfahrungen mit diesem System. Er hielt sich jedoch mit genauen Angaben darüber zurück, wie sich Ripple in den NFT-Bereich einbringen wird.

Anzeige

Nichtsdestotrotz ist es möglich, anhand seiner Diskussionspunkte zu spekulieren, in welchem Bereich das Unternehmen generell tätig sein könnte. Ein dominierendes Thema war die Idee, föderierte Sidechains zu entwickeln.

Schwartz sagte, dass die Priorität für den XRP-Ledger darin besteht, seine Vorteile als Zahlungsmechanismus beizubehalten. In diesem Sinne sollten zusätzliche Funktionen, ob CBDCs, NFTs, DeFi, etc. auf Sidechains getrennt von der Mainchain betrieben werden. Auf diese Weise bleiben die Zahlungsmöglichkeiten von XRP intakt und werden nicht beeinträchtigt.

“NFTs sollten nicht die Mainchain verstopfen, sie sollten auf föderierten Sidechains leben, damit sie den XRP-Ledger nicht aufblähen… denn man macht XRP für Zahlungen nicht schlechter.”

Eventuell auch ein Grund warum der Ripple Kurs heute steigen konnte, da mehr und mehr Leute aufgrund der positiven Entwicklung in den letzten Tagen Ripple kaufen.

Sind NFTs eine Modeerscheinung?

NFTs umfassen verschiedene Anwendungsfälle, darunter digitale Kunst, Sammlerstücke, Tokenisierung, Authentifizierung, Ticketing, Zertifizierung usw.

In letzter Zeit hat der Hype um NFTs die Aufmerksamkeit des Mainstreams auf sich gezogen, insbesondere bei digitaler Kunst. Wie bei allem, was übermäßig gehyped wird, besteht die Gefahr, dass der Hype wieder verblasst.

Deshalb warnt Schwartz, dass NFTs eine Modeerscheinung sein könnten, aber es ist noch zu früh, um das zu sagen. Er verwies auf die irrsinnigen Preise, die einige NFTs erzielen.

“Ich denke, es ist zu früh, um das zu sagen. Aber ich denke, dass es hier etwas gibt, das nicht verschwinden wird. Die aktuelle Generation von NFTs scheint zumindest den Wunsch der Leute auszunutzen, etwas zu besitzen, was andere Leute nicht haben oder nicht haben können.”

Einige haben bereits die Alarmglocken läuten lassen, was einen Abschwung der NFTs angeht. Peter Wood, CEO von CoinBurp, sagte, dass alle Finanzmärkte, einschließlich NFTs, in Zyklen funktionieren. Während es unvermeidlich ist, dass die Blase platzt, sagte er, dass der Markt stärker zurückkommen würde, genau wie Bitcoin es nach dem Höhepunkt 2017 tat.

Textnachweis: Newsbtc

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

   Source

Crypto News ist ein Nachrichtenaggregator über die Kryptowährung, Mining und Blockchain