de

XRP Kurs Explosion auf 0,90$ gefolgt von scharfer Korrektur durch Probleme auf Coinbase


cryptomonday.de 2020-11-24 13:20
Lesezeit: ~3 Min.

Der XRP Kurs ist nach seinem rasanten Aufstieg auf 0,90$ auf Coinbase innerhalb von Sekunden eben so spektakulär wieder eingebrochen. Nichtsdestotrotz ist die native Kryptowährung von Ripple zweifelsohne aus seinem tiefen Winter erwacht und verzeichnet mit einem Preisanstieg von 53,4% in den letzten 24 Stunden eine wahre Kursexplosion.

Der XRP Kurs kletterte am heutigen auf über 0,90$ an der US-Kryptowährungsbörse Coinbase, um dann innerhalb von Sekunden wieder um etwa 30% abzustürzen. Damit markierte Ripple’s XRP sein höchstes Preisniveau seit Mai 2018 – wenn auch nur kurz.

In diesem Artikel schauen wir uns an, was hinter dieser Achterbahnfahrt des XRP Kurses steht und inwieweit Coinbase damit zu tun hat. Des Weiteren werfen wir natürlich einen Blick auf den Chart, um zu analysieren, wie es von hier aus weitergehen könnte.

Was steckt hinter dem rasant Kursanstieg und -einbruch? Wo geht die Reise für XRP hin? Finden wir es heraus!

XRP Kurs Explosion angetrieben von Coinbase-Händlern

Das Preisniveau in der Nähe der 1$-Marke wurde offenbar von Coinbase-Händlern vorangetrieben. Die Vermutung liegt nahe, da der XRP Kurs auf anderen Börsen nicht die gleichen Höhen erreichte. Bitstamp und Binance zum Beispiel sahen während desselben Anstiegs lediglich ein Hoch von „nur“ 0,79$.

Der rasante Anstieg des XRP Kurses auf Coinbase gefolgt vom Crash. Quelle: Tradingview.

Viele vermuten zudem, dass der plötzliche Absturz in direkter Verbindung zu technischen Problemen auf Coinbase steht. In jedem Fall begann der Hashtag „Coinbase“ auf Twitter in den Vereinigten Staaten ordentlich unter Feuer zu geraten.

Während die offizielle Statusseite von Coinbase derzeit besagt, dass alles normal funktioniert, zeigen andere Quellen, dass die Börse tatsächlich mit Problemen zu kämpfen hat. So zeigt der folgende Graph beispielsweise, dass es heute morgen zu Ausfällen auf der Börse kam.

Service Ausfälle auf Coinbase. Quelle: Downdetector

Ripple’s Buy Back Programm beflügelt den Preis

Das sich beim XRP Kurs ein positives Momentum entwickelt hat, sollte aufmerksamen Lesern von CryptoMonday.de nicht entgangen sein.

Lies auch: XRP Kurs Anstieg von 173%? Laut Analyst soll der Bullrun nun auch Ripple’s XRP erreichen

Sowohl in den technischer Hinsicht also auch fundamentaler gab es genug Indikatoren die darauf hingewiesen haben. Allem voran dürfte die Nachricht über ein sogenanntes „Buy-Back-Programm“ von Ripple in seinem letzten Quartalsbericht für das nötige Vertrauen in den zukünftigen Preisverlauf der Kryptowährung gegeben haben.

Komplexe Kopf-Schulter-Bodenformation. Quelle: Tradingview.

Auf dem Wochen-Chart von XRP sehen wir zudem, dass sich eine komplexe Kopf-Schulter-Bodenformation ausgebildet hatte und mit dem Durchschreiten der Nackenlinie zu einem explosionsartigen Preisanstieg innerhalb der letzten beiden Wochen geführt hat. Doch klar ist, dass dieser steile Anstieg nach einer Korrektur schreit. Vor allem, da sich 0,80$ als Widerstand zu offenbaren scheint.

Mögliche Unterstützungsniveaus finden sich bei 0,60$ und 0,50$. Sollte es dem XRP Kurs gelingen, einer dieser Niveaus als Unterstützung zu etablieren, wäre das in jedem Fall konstruktiv für seinen zukünftigen Preisverlauf. Aktuell handelt Ripple’s XRP bei 0,65$.

XRP handeln eToro Testbericht 2020

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.


   Source