de
Zurück zur Liste

Venus Protocol steigert die Verteilung von Belohnungen


invezz.com 31 Dezember 2021 10:30, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

Venus Protocol, ein BSC-basierter dezentraler Geldmarkt, hat beschlossen, die Verteilung von Belohnungen für seinen brandneuen XVS-Tresor zu erhöhen. Die Initiative sieht eine Erhöhung der Rewards im Laufe der nächsten 120 Tage vor, was im Wesentlichen bedeutet, dass die Staker des Projekts ein signifikantes Wachstum der jährlichen prozentualen Rendite sehen werden.

Dies alles geschieht zur Feier des „Mission to Venus“-Wettbewerbs des Projekts, der Anfang des Monats gestartet wurde. Der Wettbewerb bietet Belohnungen im Wert von über 1 Mio. $, die über eine Reihe von Veranstaltungen verteilt werden, darunter Token-Airdrops, NFT-Objekte, ein exklusives Venus-NFT-Jubiläumsevent und mehr.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Alle diese Preise und Erhöhungen sollen das Engagement der Community für das Venus-Projekt steigern. Zu diesem Zweck hat das Projekt den APY auf die 1,2 Mio. $XVS im Tresor auf nicht weniger als 40% erhöht, was für 120 Tage gelten wird. Dieser Zeitraum wurde gewählt, da er der durchschnittlichen Transitzeit von der Erde zur Venus entspricht. Seit dem Start des Mission to Venus-Wettbewerbs wurden täglich etwa 1.287,25 XVS-Token in den Tresorraum eingezahlt.

Die Belohnungen sind zwar ein wichtiger Teil der Initiative, aber es gibt noch weitere Vorteile für die XVS-Staker. So erhalten sie beispielsweise das exklusive Recht, über neue VIP-Vorschläge abzustimmen, und sie werden sogar an den Einnahmen aus der Auflösung von Protokollen beteiligt. Dies gilt natürlich erst, wenn das Projekt sein neues Wirtschaftsmodell vollständig implementiert hat.

Der Sprecher des Unternehmens sagte, dass Venus es jedem ermöglicht, Sicherheiten zu stellen und Zinsen zu erhalten oder sich gegen sein Krypto-Vermögen zu verschulden. Dies kann dank der kostengünstigen und schnellen Blockchain in Sekundenschnelle geschehen. Dank des Starts des Mission to Venus-Wettbewerbs hat nun jeder, der Zuflucht vor der Volatilität des Marktes sucht, einen zusätzlichen Anreiz, am Venus-Ökosystem teilzunehmen.

Der Wettbewerb selbst begann am 25. Dezember, dem Weihnachtstag, und läuft bis zum 23. April 2022.

Was ist das Venus Protocol?

Venus ist ein Geldmarktsystem, das geschaffen wurde, um dezentralisierte Kreditvergabe und -aufnahme zu ermöglichen. Es ist algorithmusbasiert und wurde auf der Binance SmartChain eingeführt. Es ermöglicht den Inhabern von Kryptowährungen, ihre Vermögenswerte als Sicherheiten für das Netzwerk zu verwenden. Im Gegenzug verdienen sie ein passives Einkommen durch variable APY.

Die Kreditnehmer können sofort auf günstige Kredite zugreifen und Geld aufnehmen, ohne ihre eigenen digitalen Vermögenswerte verkaufen zu müssen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ermöglicht Venus Kreditnehmern die Aufnahme von Geldern unter Verwendung von 23 verschiedenen Währungen als Sicherheiten, einschließlich XVS selbst.

Das, was Venus von anderen Geldmarktprotokollen unterscheidet, ist die Tatsache, dass es die Möglichkeit bietet, auch andere Krypto-Vermögenswerte zu leihen, und auch die Möglichkeit, synthetische Stablecoins mit überbesicherten Positionen zu prägen. All dies wird durch einen Korb von Kryptowährungen abgesichert, die das Protokoll schützen.


   Quelle
Zurück zur Liste