de
Zurück zur Liste

Daumen hoch: Elon Musk freut sich über Dogecoin-Update


t3n.de 17 Oktober 2021 08:00, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

Dogecoin-Mitgründer Billy Markus verkündet die Verfügbarkeit eines neuen Dogecoin-Updates, das vor allem für den Node-Betrieb wichtig ist. Elon Musk drückt seine Zustimmung per Emoji aus.

Das neueste Netzwerk-Upgrade für den Dogecoin (DOGE) erlaubt es Minern, effizientere Nodes im Netzwerk zu betreiben. Laut Markus ist es wichtig, dass ebendiese Node-Betreiber, in erster Linie Mining-Pools das Upgrade herunterladen und installieren. Markus schreibt:

„Wenn niemand einen neuen Node erstellt und alle bestehenden Mining-Pools auf 1.14.4 aktualisieren, würde das für eine erfolgreiche Veröffentlichung ausreichen. Was den Betrieb eines eigenen Knotens angeht, so ist das großartig, wenn man einen eigenen Knoten betreiben will, den man immer auf dem neuesten Stand halten will.

Zwar sei es auch interessant, weitere Node-Betreiber zu akquirieren, kurzfristig wichtiger sei jedoch, dass die Mining-Pools aktualisiert werden. Nodes sollten generell nur betrieben werden, wenn man als Betreiber auch bereit sei, die Software aktuell zu halten, mahnt Markus.

Empfohlene redaktionelle Inhalte

Hier findest du externe Inhalte von Twitter, Inc., die unser redaktionelles Angebot auf t3n.de ergänzen. Mit dem Klick auf "Inhalte anzeigen" erklärst du dich einverstanden, dass wir dir jetzt und in Zukunft Inhalte von Twitter, Inc. auf unseren Seiten anzeigen dürfen. Dabei können personenbezogene Daten an Plattformen von Drittanbietern übermittelt werden.

Leider ist etwas schief gelaufen...

An dieser Stelle findest du normalerweise externe Inhalte von Twitter, Inc., jedoch konnten wir deine Consent-Einstellungen nicht abrufen.
Lade die Seite neu oder passe deine Consent-Einstellungen manuell an.

Die Ankündigung nebst Ansage kommentierte der selbst ernannte Dogefather Elon Musk wortlos, aber prägnant. Es ist kein Geheimnis, dass Musk sich wesentliche Veränderungen beim Dogecoin wünscht, um die Kryptowährung alltagstauglicher und wettbewerbsfähiger zu machen.

Elon Musk begleitet die Dogecoin-Entwicklung engagiert

Besonders die Transaktionsgebühren sind Musk zu hoch. So ist es nur folgerichtig, dass er alle Bemühungen um Effizienzsteigerungen unterstützt. Musk ist über einen Gewährsmann auch in der neuen Dogecoin-Foundation vertreten. Zuvor hatte er bereits angeboten, die Fortentwicklung des Dogecoin allein zu finanzieren. Das hatte das Entwickler-Team allerdings abgelehnt.

Nix verpassen: Abonniere den t3n Newsletter! 💌

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Es gab leider ein Problem beim Absenden des Formulars. Bitte versuche es erneut.

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Mehr zum Thema

  • Wem gehört Dogecoin? Milliardenschwerer Kampf um Markenrechte entbrannt
  • Dogecoin: Eine Person hält 28 Prozent des Bestands – und damit einen Wert von 2,1 Milliarden
  • Much Goals, Very Wow: Dogecoin ziert Trikot von Premier-League-Club Watford FC

Aktuell liegt der Dogecoin laut Coinmarketcap bei 0,23 US-Dollar. Viel Bewegung ist nicht im Altcoin. Seit dem allgemeinen Krypto-Crash im Mai befindet sich der Dogecoin in einer Seitwärtsbewegung um 21 Cent. Technischer Fortschritt könnte dem Coin die erforderlichen neuen Impulse geben.


   Quelle
Zurück zur Liste