de
Zurück zur Liste

Polkadot: Parachains werden auktioniert – DOT-Kurs zieht an


bitcoin-kurier.de 14 Oktober 2021 09:58, UTC
Lesezeit: ~3 Min.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Gestern Nacht wurden die Termine für die Auktionen der Parachains bekannt gegeben.
  • Die Kapazität dieser Blockchains, die an Polkadots Relay-Chain andocken, ist zunächst auf 11 begrenzt.
  • In Reaktion auf die Bekanntgabe zog der DOT-Kurs massiv an und nähert sich seinem Allzeithoch.

Die Termine für die Auktionen wurden mit dem „Proposal 118“ im Zuge der Governance von Polkadot festgelegt. Die Auktionen werden gebündelt, daher wird die Auktion der ersten 5 Parachains am 11. November starten. Der zweite Stapel wird ab dem 23. Dezember auktioniert und das Ende der letzten Auktion fällt auf den 10. März 2022.

Die Auktionen werden in erster Linie in Hinblick auf ihr Onboarding gebündelt, daher kann für jede der Parachains separat geboten werden. Die ersten 5 Parachains können schon am 17. Dezember starten, während die Gewinner der letzten 6 Auktionen aus dem zweiten Stapel sich bis zum 11. März 2022 gedulden müssen.

Mit einer Parachain lässt sich vereinfacht ausgedrückt eine Blockchain mit Polkadot verbinden, die eine beliebige Funktion haben kann. Während die Parachain eine spezifische Aufgabe wahrnimmt, kümmert sich die sogenannte Relay-Chain um die Synchronisierung und Verifizierung aller Transaktionen. Diese Arbeits- bzw. Aufgabenteilung soll am Ende nicht nur sicherstellen, dass Polkadot interoperabel ist, sondern auch für höhere Geschwindigkeit sorgen. Hauptanwendungsfeld für die Parachains sind dezentrale Apps.

DOT-Kurs peilt das Allzeithoch an

Wer einen der 11 begehrten Plätze für eine Parachain ergattern will, der muss das nötige Kleingeld mitbringen. Und selbstredend wird nur DOT, der native Token der Polkadot-Blockchain akzeptiert. Das ließ die Nachfrage und auch den Kurs in die Höhe schnellen.

Zum Redaktionsschluss notiert DOT bei 41,12 US-Dollar und hat damit das Hoch vom 15. September überschritten. Damit liegt das Allzeithoch von rund 50 US-Dollar zum Greifen nah. Es bleiben jedoch zwei Dinge abzuwarten.

Zum einen könnte der Bitcoin-Kurs eine Schippe zulegen und das hatte zuletzt keine positive Wirkung auf alle anderen Kryptos. Der zweite Aspekt ist der Erfolg bzw. Verlauf der Auktionen selbst. Hier muss sich erst zeigen, ob die Bieter weiter DOT zukaufen werden oder ob sie sich bereits ausreichend mit Reserven eingedeckt haben. Sollte während der Auktionen plötzlich Bedarf bestehen, dann könnte das für weitere Kursausschläge sorgen.  

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich zur Information bestimmt und stellt keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von jedweden Anlageprodukten und Kryptowährungen dar, sondern spiegelt lediglich die Meinung des Autors wider. Kryptowährungen sind volatil und ihr Erwerb ist mit einem hohen Risiko behaftet, welches zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen kann. Die Informationen in diesem Artikel können keine professionelle Anlageberatung ersetzen. Alle Kursangaben erfolgen ohne Gewähr. Bitte beachten Sie dazu auch unseren vollständigen Haftungsausschluss.


   Quelle
Zurück zur Liste