de

Binance BUSD: Bitcoin-Börse gibt Stable Coin heraus | BTC-ECHO


www.btc-echo.de 2019-09-06 18:20
Lesezeit: ~2 Min.

Die Bitcoin-Börse Binance wird künftig Tether Konkurrenz machen. Mit dem BUSD Stable Coin liefert das Unternehmen künftig eine Kryptowährung, die den US-Dollar 1 zu 1 abdecken soll.

Binance und Paxos bekommen Genehmigung für BUSD

Wie das Unternehmen in einem Blogpost mitteilt, hat es dafür die Erlaubnis des New York State Department of Financial Services (NYDFS) bekommen. Binance wird den BUSD außerdem gemeinsam mit der Paxos Trust Company an die Hodler bringen.

Ferner teilt Binance mit, dass die Kryptowährung BUSD noch diesen Monat an den Start gehen soll. Über die Partnerschaft freut sich Binance-CEO Changpeng Zhao:

Paxos ist führend im Bereich der digitalen Trusts und wir freuen uns, mit ihnen bei der Entwicklung unserer Stable Coins zusammenzuarbeiten. Wir hoffen, durch die Ausgabe von BUSD mehr Finanzdienstleistungen für das größere Blockchain-Ökosystem zu erschließen, einschließlich mehr Anwendungsfälle und Nutzen durch die Nutzung stabiler digitaler Assets.

Rich Teo, Paxos-Mitgründer, stimmt in den Jubel ein:

Die Zulassung von BUSD durch die NYDFS ist ein wichtiger Schritt in Richtung langfristiger Stabilität in den globalen Krypto-Märkten. Wir sind stolz darauf, dass unser Stable-Coin-as-a-Service-Angebot es vertrauenswürdigen Unternehmen wie Binance ermöglicht, Produkte einzuführen, die auf ihre Benutzer zugeschnitten sind […].

Mehr zu Stable Coins im Bitcoin-Ökosystem

Stable Coins kommen mit dem Versprechen, einen stabilen Wert abzubilden. Im Gegensatz zu Bitcoin, der für seine Volatilität beziehungsweise Kursschwankungen geschätzt und gefürchtet wird, sind Stable Coins etwa von anderen Währungen oder Assets gedeckt. Sie bilden das jeweilige Asset 1 zu 1 ab.

In der Vergangenheit geriet Marktführer Tether jedoch immer wieder in die Bitcoin-News-Schlagzeilen. So änderte der Stable-Coin-Anbieter etwa kurzerhand die Richtlinien, was die Deckung der digitalen Münzen durch US-Dollar nicht länger garantierte. Ferner steht die Tether Limited im Verdacht, gemeinsam mit der Bitcoin-Börse BitFinex insgesamt 850 Millionen US-Dollar veruntreut zu haben. Mit ihrem BUSD betritt Binance also ein zukunftsträchtiges Feld.


   Source