de
Zurück zur Liste

Peinliche Panne: Ethereum-Konkurrent Solana (SOL) erleidet weiteren Netzwerk-Ausfall

Altcoins

coincierge.de 01 Oktober 2022 11:20, UTC
  
Lesezeit: ~3 Min.

Die beliebte Solana-Blockchain hat in diesem Jahr bereits eine Handvoll Ausfälle und Transaktionsstopps erlitten – darunter sogar eine Reihe von Teilausfällen.

Solana mal wieder offline

Ein falsch konfigurierter Knotenpunkt hat dazu geführt, dass das Solana-Netzwerk am Freitag die Verarbeitung von Transaktionen einstellen musste und offline gegangen ist. Dies stellt den vierten größeren Ausfall für die beliebte Blockchain seit Januar dar. Da gab es eine Reihe von Teilausfällen für den größten Teil des Monats, wie die Daten von Solana zeigen.

Dieser Ausfall kommt ein Jahr nach einem fast 18-stündigen Ausfall im vergangenen September. In der Zwischenzeit hat der erdrückende Krypto-Winter SOL, die Nr. 9 nach Marktkapitalisierung, im Jahr 2022 um 81% fallen lassen.

Um 19:01 Uhr EST am Freitagabend meldete die von der Solana Foundation betriebene Solana-Statusseite, dass das Netzwerk eine „verminderte Leistung“ aufweise – und dass die Solana-Entwickler an der Diagnose des Problems arbeiteten. Kurz darauf teilte Solana mit, dass das Netzwerk „einen Ausfall hat und keine Transaktionen verarbeitet“.

The Solana network is experiencing an outage and not processing transactions. Developers across the ecosystem are working on diagnosing the issue and to restart the network. More information will be provided as it becomes available.

— Solana Status (@SolanaStatus) October 1, 2022

Was war die Ursache des Ausfalls?

Der Solana-Validierer hinter stakewiz.com twitterte über den Vorfall:

„Es scheint, dass ein falsch konfigurierter Knoten eine nicht wiederherstellbare Partition im Netzwerk verursacht hat.“

Demnach habe ein Validator eine doppelte Validator-Instanz laufen gehabt. Das heißt: Wenn er an der Reihe war, einen Block zu produzieren, hat er einen von jeder Instanz produziert – für denselben Slot, sodass einige Validierer den einen Block sahen, andere die anderen. Dadurch konnte man sich dann nicht einigen, welcher der richtige war.

Stakewiz zufolge hätte die Solana-Codebasis das Problem behandeln sollen. Aber aus einem unbekannten Grund verursachte es eine nicht wiederherstellbare Partition oder Fork.

Die Annahme ist nun, dass die Fehlkonfiguration ein Versehen war, „wahrscheinlich ein fehlgeschlagenes Node Failover Setup“. Die Entwickler starteten das Solana-Hauptnetz am letzten bestätigten Slot neu – 153139220.

Mittlerweile ist der Neustart abgeschlossen. Solana war 2 Stunden und 45 Minuten außer Betrieb.

Was sagt Solana zu den Ausfällen?

Solana Labs hat nicht sofort auf Anfragen nach einem Kommentar zu diesem Ausfall reagiert.

Während Solana-Führungskräfte in der Vergangenheit mit unterschiedlichen Angaben in Krypto-Medien über die Gesamtzahl der Ausfälle gehadert haben, betonte Gründer Anatoly Yakovenko Anfang des Monats gegenüber Real Vision: Ausfälle seien „unser Fluch“. Er wies darauf hin, dass in der Geschichte der Bitcoin-Blockchain manchmal Stunden zwischen zwei Blöcken lagen.

Solana, eine der vielen Smart-Contract-Blockchains, die als „Ethereum-Killer“ gelten, ist eine beliebte Blockchain für das Minting von nicht-fungiblen Token, NFTs und dezentralen Anwendungen. Nachdem Ethereum am 15. September auf Proof-of-Stake umgestellt hat, ist Solana nun die drittgrößte Proof-of-Stake-Blockchain nach Marktkapitalisierung hinter Ethereum und Cardano.

Aber: Wenn Solana weiter wachsen und mit Ethereum konkurrieren soll, muss das Netzwerk seine Ausfälle in den Griff bekommen.


   Quelle
Zurück zur Liste