de
Zurück zur Liste

Cardano-Anleger auf Einkaufstour – ADA-Kurs könnte einen Dollar erreichen

Altcoins

www.crypto-news-flash.com 07 August 2022 05:20, UTC
  
Lesezeit: ~3 Min.

  • Die Cardano-Handelsaktivitäten setzen den Kurs in Richtung 1 Dollar.
  • Das On-Chain-Transfervolumen des Netzwerks übertrifft Dogecoin, Ethereum und Bitcoin.

Da Cardanos Vasil Hard Fork immer näher rückt, haben hoffnungsvolle Anleger in dieser Woche ADA im Wert von etwa 138 Millionen Dollar gekauft. Außerdem zeigen die Daten, dass die Zahl der Wallets, die ADA-Token halten, jetzt mehr als 3,5 Millionen beträgt. Der ADA-Kurs steigt trotz der Verschiebung der Vasil-Hardfork – die eigentlich für Juli geplant war – weiter an.

Cardano-Gründer Charles Hoskinson, sagte, dass es auf keinen Fall eine weitere Verschiebung der Hard Fork geben werde. Letzte Woche erklärte der technische Leiter von IOG, Kevin Hammond, dass die neuerliche Verschiebung dazu dient, zusätzliche Tests durchzuführen und einen reibungslosen Rollout-Prozess zu gewährleisten. Die Kauf-Aktivitäten und die Begeisterung innerhalb der Cardano-Community haben dazu beigetragen, dass der native Token-Preis im Bereich von 0,5 Dollar bleibt.

Mehr zum Thema: Cardano-Gründer Hoskinson erklärt Ursache für Verzögerung der Vasil Hardfork

Die jüngsten Santiment-Daten zeigen, dass die Anleger letzte Woche vermehrt gekauft haben, wenn auch der Zuwachs mit 0,46 Prozent eigentlich überschaubar ist. Trotzdem könnte es der Start einer Rallye sein, die den ADA-Kurs auf einen Dollar treibt – falls der Wachstumstrend bis zum Monatssende anhält.

Wie dem auch sei, Cardano versprach, die Vasil Hard Fork setze auf Skalierbarkeit, Stabilität und Sicherheit. Es soll auch einen besseren Durchsatz auf der Blockchain geben, was den dezentralen Apps und den Smart Contracta zu Gute kommen werde.

🐳🦈 #Cardano shark & whale addresses have accumulated a combined ~$138M in $ADA in 8 days after the mid-June dump around the local price top. This is only a mild accumulation for now, but could get interesting if this trend continues throughout August. https://t.co/7ix8VPSkZG pic.twitter.com/uPfuLfbbkl

— Santiment (@santimentfeed) August 5, 2022

Die bevorstehende Vasil-Hardfork hat zu neuem Optimismus gegenüber dem Cardano-Netzwerk geführt. Die Zahl der Wallets, die Cardanos nativen Token halten, ist allein in diesem Jahr um eine Million gestiegen. Damit beläuft sich die Gesamtzahl der ADA-Wallets nun auf mehr als 3,5 Millionen. Angesichts der aktuellen Bedingungen auf dem Kryptomarkt ist dies eine bemerkenswerte Leistung. Darüber hinaus wurden inzwischen mehr als 3.000 Smart Contracts auf der Cardano-Blockchain implementiert, was ebenfalls zu Optimismus Anlass gibt.

Cardanos On-Chain-Transfervolumen steigt erheblich

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Kraken Intelligence verzeichnete einen Anstieg des täglichen On-Chain-Transfervolumens im Cardano-Netzwerk um 16 Prozent. Damit schnitt ADA besser ab als Algorand, Dogecoin, Bitcoin und Ethereum. Das Transfervolumen von Dogecoin brach im letzten Monat sogar 54 Prozent ein.

Die Daten der täglichen Aktivität von Cardano seit Jahresbeginn zeigen einen Anstieg von 238 Prozent. Dem Kraken-Bericht zufolge ist der Grund für das beträchtliche Wachstum von Cardano die Einführung der Metaverse-Gaming-App „Pavia“ und der dezentralisierten Börse Sundaeswap. Analysten sehen ADA schon bei einem Dollar, wenn der Widerstand bei 0,55 Dollar überwunden wird.

Im Lauf der Woche kündigte die erste Bank für digitale Vermögenswerte, die Sygnum Bank, die Unterstützung von Cardano-Staking an. Die Bankkunden können ihre institutionelle Plattform nutzen, um ADA zu setzen und Staking-Prämien zu verdienen. Aus der Cardano-Community war auf Twitter zu vernehmen, ) dass Cardano massiv expandieren würde, wenn die dezentrale Governance von Voltaire wie vorhergesagt funktioniert.


   Quelle
Zurück zur Liste